RSS

Dalwhinnie 1991 Dist. Ed.

18 Jan

Nase: Intensiver Sherry mit viel Frucht. Frischer Apfel, Orangen, Vanillekuchen und Weingummimischung, Toffee, Kaffee, Marzipan, Ziemlich komplex mit permanent wechselnden Aromen. Der Alkohol ist deutlich im Hintergrund, auch bei intensiveren Inhalieren sticht nichts. Sehr, sehr schön, könnte ich den ganzen Abend die Nase drin versenken.
Aaaaber, zum trinken isser ja auch da:

Mund: Da merkt man den Alkohol schon stärker, etwas zu stark für meinen Geschmack. Sehr intensiv mit großer Ausbreitung in der ganzen Mundhöhle und doch weniger süß als ich es erwartet hätte. Wieder Sherry, würzig mit Saurem Apfel, Melone und Apfelsine.

Der Abgang ist ziemlich lang und der Nachgeschmack wieder etwas Pflanzenartig.

Fazit: Sehr lecker, ich hätte ihn mir im Geschack etwas süßer und süffiger gewünscht, so wie es der Duft erhoffen ließ.

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: