RSS

Glenfarclas 12 yo, OB ca. 1988

15 Apr

Heute Abend darf ich mal wieder einen Malt aus der „guten alten Zeit“ probieren.

Nase: Die typische Harmonie, die vielen Malts aus dieser Zeit oft zu eigen ist erschließt sich mir nicht sofort. Erst sticht es ein wenig alkoholisch in der Nase. Aber schon nach kurzer Zeit eröffnet sich der Duft weitgefächert und wunderbar lockend. Der Duft ist „alt“ im besten Sinne des Wortes, obwohl eine deutliche Frische nicht zu verleugnen ist. Mir strömen Düfte von Marzipan, Haselnüssen, Noisette, Pflaume, Kaffee und auch Rosine entgegen, und nun ist alles schön saftig zu einer flüssigen Einheit verschmolzen.

Mund: Wieder kaffeeartig, Rosine, sanft und weich und trotzdem mit Kraft und Intensität. Ölig und gefällig von wirklich sehr hoher Qualität.

Abgang: Mittellang, leicht salzig und kontinuierlich bis in den sehr langen, leicht adstringierenden Nachgeschmack hinein.

Fazit: Ein toller, besonders im Duft bestechender Malt der zeigt, wie hoch oft die Qualität zur damaligen Zeit war.

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: