RSS

Bowmore 12 yo Enigma, OB

16 Apr

Heute probiere ich folgenden Malt:

Nase: Ich muß sagen, daß sich der Rauch ziemlich im Hintergrund hält. Dafür macht dieser Malt auf den ersten Riecher einen ziemlich süßen, vom Sherry geschwängerten Eindruck. Darunter zeigen sich grasige, leicht zitrusartige Noten. Erinnerungen an frischen Spargel und Zitronenmelisse werden bei mir geweckt, dann auch etwas deutlicher der Torfrauch, aber immer noch im Hintergund. Er braucht einige Zeit, bis er sich etwas mehr öffnet und zeigt sich dabei wenig alkoholisch.

Mund: Sehr intensiv mit nun etwas alkoholischer Schärfe, und jetzt auch etwas rauchiger als in der Nase, Sherry und recht trocken wie ich finde mit leichter Grasigkeit. Etwas wenig Geschmacksfülle, dafür dominiert immer mehr der Alkohol.

Abgang: Intensiv und recht lang aber auch vom Alkohol dominiert.

Fazit: In der Nase sehr schön, im Mund passiert da geschmacklich zu wenig und wird mit zu viel Alkoholschärfe überdeckt.

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: