RSS

Classic of Islay, Abf. 2012, Cask 997

20 Apr

So wie es heißt soll ja Lagavulin drin sein, und nachdem ich ihn probiert habe, kann ich mir das auch gut vorstellen.

Nase:(pur): Ich falle bei dieser Intensität des Duftes nach Torf fast vom Stuhl. Das ist ein absolutes Torfkonzentrat! Trotz dieser Macht ist er alles andere als unangenehm, eher süß, extrem aromatisch, sherrygeschwängert und auch dadurch süß und saftig, und er läßt das Wasser in Strömen in meinem Munde zusammen laufen. Zu trinken traue ich mich diesen Torf-Sherry-Brei aber in voller Stärke doch nicht. Also ein bißchen Wasser rein.

Nase (bei 49%vol): Jetzt wird er etwas malzig, der Torf geht minimal in den Hintergrund, der Malt ist immer noch süß, nun auch mit Karamell, aber auch minimal pflanzenartig. Das gibt ihm nun eine gewisse Eleganz. Nach wie vor ist er so aromatisch, daß der ganze Raum zu duften scheint. Einfach toll, obwohl er mir unverdünnt etwas besser gefiel.

Mund: (49%vol): Salzig, rauchig, süß und ölig, machtvoll walzt er einfach alles nieder, was in meiner Mundhöhle so zu finden ist und hinterläßt ein Torffeld mit toller Süße und exotischer Würzigkeit. Einfach irre! Um das zu genießen muß man schon ein bißchen standhaft sein, aber es lohnt sich. Das Zeug ist der Hammer!

Abgang: Sehr lang, mit allen Aromen, die auch im Geruch und Geschmack vorhanden waren, einfach komplett. Der Nachhall hört gar nicht mehr auf…

Fazit: Muß ich hier noch was schreiben? Meine Begeisterung sollte deutlich geworden sein.

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: