RSS

Bowmore 1989/2011 Douglas of Drumlanrig

04 Mai

Ein 18 yo, 1990 destilliert hat mich von diesem Abfüller ja sehr begeistert. Entsprechend vorfreudig gestimmt machte ich mich an diese, noch etwas ältere Abfüllung.

Nase: Also das hätte ich jetzt nicht erwartet. Nachdem der 1990-er ja sehr fruchtig war, so springt mir bei dieser Flasche der Rauch förmlich ins Gesicht. Er ist so torfrauchig, daß mir spontan der Name Laphroaig in den Sinn kommt. Nachdem ich mich durch diese Rauchschwaden gekämpft habe, begegnen mir See und Salzigkeit, er wirkt dann schnell süßer, mit etwas Vanille und viel Karamell. Die Frucht des 1990-ers suche ich hier vergeblich, die Aromenstruktur ist hier eine ganz andere, etwas Jod, Frische, jünger wirkend und deutlich weniger komplex.

Mund: Wieder rauchig, sehr, ja sehr kräftig ist er, süß und würzig zugleich, etwas Honig, Lavendel, mit toller Mundfülle. Deutlich maritimer Charakter mit Salzigkeit und immer noch fehlender Frucht. Trotzdem schmeckt er mir sehr gut, da seine Kraft und seine Süße für die reduzierte Komplexität im Duft entschädigen.

Abgang: Lang und süß mit Torfrauch, mit etwas metallenem Nachgeschmack.

Fazit: Dieser Bowmore wirkt eindeutig jünger, als er ist. Er punktet durch einen intensiven Geschmack und enttäuscht etwas im Duft. Mir persönlich gefällt der 1990-er besser.

Rating: ✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: