RSS

Bowmore 12 yo, OB

11 Mai

Neben dem 12 yo Enigma, gibt es noch eine weniger sherrylastige Version, welche ich heute vorstellen möchte.

Nase: Vordergründig springt der Rauch mich an. Dahinter zeigt sich eine wirklich feine, zitrusartige Spritzigkeit, welche mich vor allem an saftige Mandarinen erinnert, sich aber nur zögerlich zeigt und etwas herausgekitzelt werden will. Der Charakter dieses Malts ist deutlich maritim, das Seearoma ist unverkennbar, er ist aber irgendwie zurückhaltend, wenn man den Rauch erstmal hinter sich gelassen hat. Des weiteren scheint er angenehm ausgewogen, man muß sich aber etwas Zeit nehmen, um ihn zu ergründen. Ein feiner Duft im Torfgewand.

Mund: Mittelsüß und ziemlich kraftvoll. Der Torf und das Salz sind allgegenwärtig und werden ergänzt von eine Kombination aus Vanille und Zitrusfrucht. Er hält seine Kraft recht lange, überzieht die Zunge und verglüht nur langsam.

Abgang: Ziemlich lang und torfig, mit leichter Bitterkeit am Schluß.

Fazit: Der Rauch ist hier zwar dominanter, im Gesamten finde ich diesen Bowmore aber ausgewogener als den Enigma. Vor allem ist der Alkohol besser eingebunden. Sehr lecker.

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: