RSS

Glenlivet 30 yo 1961, G&M

26 Okt

Nase: Als erstes zeigt sich eine umfassende Würzigkeit, die sich durch Aromen von Weihrauch und Muskat ausprägt. Dann wird er plötzlich süß mit Sherry, Vanille, süßen Äpfeln, Honigkuchen und Rosinen, und ein leichter Rauchatem durchzieht die Aromenstruktur und erinnert dabei an ein frisch geröstetes Baguettebrot. Der Alkohol ist hier kaum wahrnehmbar, und alles ist wunderbar harmonisch miteinander verbunden.

Mund: Auch hier beginnt er würzig, wird aber schnell süß und auch leicht salzig mit Vanille, Kräutertee, Kamille und erstaunlicherweise nur etwas Eichenaroma. Er kleidet meinen Mund wunderbar intensiv aus, klebt fast ein wenig (aber nicht wegen der Süße, sondern der großen Geschmacksfülle) und der Alkohol ist wieder kaum zu schmecken. Er wird zaghaft trockener und bleibt dabei stets sehr elegant.

Abgang: Sehr lang, würzig, elegant und blumig mit der Zeit.

Fazit: Dieser Malt vereint auf perfekte Weise Intensität und Eleganz. Erstaunlich ist wieder, wieviel Kraft er vom Alkohol völlig unabhängig transportiert. Fabelhaft!

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: