RSS

Strathisla 15 yo, G&M, Abf. ca. 1993

14 Nov

Zeitlich gesehen, ist dieser Malt ja mal knapp an der alten Zeit vorbei geschrammt. Mal sehen, ob er trotzdem noch diesen Charakter transportieren kann.

Nase: Ja, der Sherry ist deutlich alt und präsent. Er ist schön dunkelfruchtig mit Brombeeren, Rosinen und Blaubeeren, und recht schnell schießt sich eine umfassende Würzigkeit an, die mir auch bei aktuellen Strathisla-Abfüllungen aufgefallen ist und mich an Eukalyptus erinnert. Er wird mit der Zeit leicht zitrusartig und orangig, und ein leichter Hauch von Rauch ist zu vernehmen. Etwas Toffee und Vanille geben dem Ganzen noch einen süßlichen Einschlag.

Mund: Hier ist er nun erstaunlich trocken, und trotz der 40%vol auch etwas alkoholisch. Er zeigt Malz, Kräuterbonbons, Sherry und würzige Eiche. Das Mundgefühl ist etwas dünn, und die Geschmacksfülle könnte etwas voluminöser sein. Viel mehr kann ich zum Geschmack nicht wirklich sagen.

Abgang: Recht lang, trocken, holzig und alkoholisch.

Fazit: Der Malt hat eine schöne, klassische Sherrynase mit m.E. angemessener Komplexität. Der Geschmack kann da allerdings leider nicht anschließen. So, wie das eben manchmal ist…(und danke Markus)

Rating: ✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: