RSS

Aberlour 2001/2012 White Oak, OB

07 Mai

product_1515_image_1

Nase: Na das ist mal eine typische american Oak Nase! Er ist sehr fruchtig, mit allem was man sich an hellen, frischen Früchten so vorstellen kann, als da wären: Bananen, Pfirsiche, Birnen, Äpfel, Orangen aber auch eine süße Komponente, mit Honig, etwas Kokos und viel Vanille mischt sich unter das Aromenbild. Alles ist süß, sommerlich, frisch und erstaunlich harmonisch miteinander verwoben. Nach einer Weile wird er etwas mineralischer und auch ein leicht pflanzenartiger Unterton kommt zum Vorschein. Dieser Malt strotzt nicht wirklich von Komplexität, zeigt aber eine gefällig, leicht zugängliche und köstliche Aromenstruktur.

Aberlour White Oak (800x600)

Mund: Sehr weich und ölig fließt er hinein, und auch hier ist er fruchtig, vanillig, aber auch mit leichter Eichenwürzigkeit. Er erinnert an knuspriges Malz, ein paar Cerialien, Honig und viel Vanille, hat aber etwas wenig Geschmacksintensität, obwohl der Alkohol gut integriert ist.

Abgang: Der ist eher kurz, mit Vanille, Honig aber auch ein wenig fade.

Fazit: Dieser Malt hat eine wirklich unheimlich schnell zugängliche und überzeugende Nase, bei der die Aromen schon schön miteinander verbunden sind. Im Geschmack fehlt es mir persönlich (und vielleicht auch objektiv betrachtet) an Geschmacksintensität und Charakter, auch wenn er gefällig und leicht zu trinken ist. Er stellt meines Erachtens den optimalen Einsteigerwhisky dar.

Rating: ✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: