RSS

Laphroaig 1988/2004 Single Cask, 52,5%vol, „The Whisky Shop“

21 Jun

Da ich heute vor 37 Jahren das Licht der Welt erblickte, ist es für mich Anlaß genug, einen (wie soll es anders sein) Laphroaig den Geburtstagsdram sein zu lassen. Obwohl…, heute ist Geburtstag, also dürfen es auch mal ein paar mehr sein: Die Drei Geburtstags-Laphroaigs...

DSC03217 (800x600)

Nase: Extrem jodig (schon mal an reiner Jodtinktur gerochen?)! Er wirkt sehr süß, deutlich rauchig, mit Vanille, Karamell, Seetang, Bacon und süßem Kräuterlikör. Obwohl die Flasche erst vor kurzem geöffnet wurde, zeigt er bereits eine Aromenharmonie, die durchaus an die alte Zeit erinnert, auch wenn der Malt ja erst 2004 abgefüllt wurde. Der Duft ist wahnsinnig intensiv, ohne daß der Alkohol sticht, und mir kommen unmittelbar Vergleichsgedanken zu den besten Uigeadails in den Sinn. Ganz leicht im Hintergrund kann ich dezente Fruchtigkeit erahnen, die mich an süße Äpfel, Bananen und Aprikosen erinnert. Aber das nur im Schatten von Salz, Jod, Vanille und Torf.

Laphi 88-04 Whisky Shop (800x600)

Mund: Intensiv! Mit viel Salz, Jod, Tabak, Teer und Vanille wälzt sich der Malt durch meinen Mund. Er zeigt eine sehr gute Geschmacksfülle, scheint süß/fruchtig und karamellartig und wird nach und nach schlanker und trockener, da sich auch eine dezente Zitrusartigkeit zeigt. Die Eiche macht sich durch viel Kräuternoten bemerkbar, läßt aber keine Bitterkeit aufkommen. Es bleibt eine leichte, unterschwellige Süße zurück, und auch im Geschmack ist dieser Laphi sehr harmonisch, wärmend und langsam ausklingend. Wo mir im Geruch der Vergleich zum Uigeadail in den Sinn kam, so würde ich hier sagen, daß der Laphroaig zwar Ähnlichkeiten aufweist, im Gesamten aber doch etwas harmonischer und in sich ruhender erscheint.

Abgang: Sehr lang, mit Vanille, Kräutern, Jod und Restsüße.

Fazit: Ja, das war mal wieder ein großartiger Laphroaig. Ich habe zwar schon komplexere Laphis getrunken, aber kaum einer hatte diese wurderbar süße, Vanille-Jod-Kräuternote, die hier auf Alte-Zeit-Manier zu einer Einheit verschmolzen war. Einfach köstlich!

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰✰✰

Hier geht es zu Geburtstags-Laphroaig No. 2

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - Juni 21, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Laphroaig 1988/2004 Single Cask, 52,5%vol, „The Whisky Shop“

  1. WhiskySponge

    Juni 22, 2013 at 11:41

    Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag auch von mir! Hast Dir da einen hervorragenden Dram gegönnt zu diesem Anlass! Slainte! – Ingo

     
    • whiskycuse

      Juni 22, 2013 at 11:41

      Vielen Dank, Ingo. Ja, der Dram war in der Tat hervorragend, der Geburtstag in kleinem Kreise auch. Bis demnächst…

       
  2. B.H.

    September 17, 2013 at 11:41

    Hallo Marcus, bei meinem letzten Besuch bei Markus hatte ich das Vergnügen, einen „wönzigen Schlock“ oder eher ein Tröpfchen von diesem hervorragenden Stoff zu probieren. Blind habe ich auf eine deutlich ältere Abfüllung getippt. So kann Laphroaig also auch heutzutage schmecken… so langsam beginne ich, Deine Fasszination zu verstehen…LG B.H.

     
    • whiskycuse

      September 17, 2013 at 11:41

      Und das mit der Faszination wird dann immer schlimmer;-)

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: