RSS

Old Pulteney 21 yo, OB +/- 2012

11 Jul

product_1246_image_1

Nase: Auf Anhieb sehr komplex! Malz und tomatinähnliche Frucht sind gelöst in feinem Sherry, Karamell und Vollmilchschokolade, er ist süß und würzig zugleich, sehr aromatisch und mit gut integriertem Alkohol. Trotz seines Alters wirkt er frisch, mit grünen Bananen und Feigen (leicht säuerlicher Ton), Salz und minimalstem Rauch. Immer wieder kommt der Anschein von tropischer Frucht an die Oberfläche, wo sie sich mit etwas Vanille verbindet und wieder ihr Erscheinungsbild verändert. Denn sie wandelt sich von tropisch, über klassisch hell (Äpfel und Birnen) zu rot, wie Kirschen, Cassis und Granatäpfel. Herrlich!

Old Pulteney 21 yo (800x600)

Mund: Ölig, sehr voluminös, den Speichelfluss anregend, süß, salzig und würzig zur selben Zeit, karamell- und lakritzartig, mit großer und kontinuierlicher Ausdehnung im Mund. Der Alkohol ist gut integriert, die Geschmäcker von klassischer, heller Apfel- und Birnenfrucht, Vanille und Karamell und Muskatwürze sind zu einer Einheit verschmolzen. Das Geschmacksbild ist von großer Harmonie geprägt, und mit der Zeit trocknet er leicht mit Zitrusartigkeit, zeigt aber keinerlei Bitterkeit oder Adstringenz.

Abgang: Sehr lang, fruchtig, salzig, maritim und sehr komplex.

Fazit: Ein großartiger Malt, der in jeder Beziehung keine Wünsche offen läßt, und den ich preisunabhängig uneingeschränkt empfehlen kann. Er zeigt große Komplexität und Harmonie, und die Fässer scheinen optimal gewählt worden zu sein. Er gefällt mir sogar noch besser, als der 30 yo!

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 
6 Kommentare

Verfasst von - Juli 11, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

6 Antworten zu “Old Pulteney 21 yo, OB +/- 2012

  1. Jan van den Ende

    Juli 11, 2013 at 11:41

    Woh Marcius, I have a sample of this one so I’m really looking forward to that now. A winner by all means it seems! Cheers!
    Jan

     
    • whiskycuse

      Juli 11, 2013 at 11:41

      Yes Jan, fantastic dram. In my Opinion it´s the best of the regular OP-Range.

      Cheers Marcus

       
  2. Petra

    August 19, 2013 at 11:41

    Ja, dieser Single Malt ist seinen Preis wirklich wert. Kann dein Urteil voll bestätigen. Ob man ihn aber unbedingt zum „Whisky des Jahres“ adeln musste, sei dahingestellt. Das bleibt letztlich persönliche Geschmackssache.

     
    • whiskycuse

      August 19, 2013 at 11:41

      Hallo Petra,
      einen ähnlichen Gedanken hatte ich beim Verkosten dieses Malts auch. Meines Erachtens ist er einer der besten Originalabfüllungen des Jahres, für sich alleine sollte er diesen Titel aber nicht in Anspruch nehmen. Da gibt es sicherlich einiges an Konkurenz und gleichwertigen Single Malts auf dem Markt.
      Cheers

       
  3. B.H.

    Januar 5, 2014 at 11:41

    ..nochmals Danke für die Probe, dies war mein Silvester-Malt: köstlich! Ich hoffe, der Hype darum treibt den Preis nicht noch weiter in die Höhe… LG B.H.

     
    • whiskycuse

      Januar 5, 2014 at 11:41

      Schön, wenn er Dir geschmackt hat. Da es sich ja um eine Standardabfüllung handelt und nicht um ein limitiertes Einzelfass vermute ich mal, daß die Preise halbwegs stabil bleiben werden. Zumal Old Pulteney ja nicht so eine Kult-Destille ist wie z.B. Ardbeg oder Laphroaig. Bleibt aber abzuwarten, ob sie die Qualität über die Jahre auch so hoch halten können.

      Cheers

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: