RSS

Cragganmore 21 yo, OB 2010

16 Jul

product_1500_image_1

Nase (pur mit 56%vol): Mannomann ist der fruchtig! Er hat viel frische Äpfel, Aprikosen, weiße Trauben, Ananas aber auch Nuss, Marzipan und sogar etwas Holzpolitur. Das steht eindeutig im Vordergrund. Auch die trockenen, strohigen und kräuterartigen Töne des Cragganmore kommen nach und nach durch, werden aber immer wieder von der Frucht überdeckt. Der Alkohol sticht zwar dominanterweise in der Nase, aber ansonsten ist der Malt fett, buttrig, voluminös, und etwas Vanille hält sich im Verborgenen.

Nase (mit etwas Wasser): Erstaunlicherweise ist die Präsenz der Fruchtigkeit noch steigerbar, wie sich nun zeigt, aber auch die Vanille und etwas Bienenwachs nehmen zu. Der Malt ist frisch und reif zugleich, zwar mit leicht seifenartiger Ausprägung, aber köstlich und mit den Kräuternoten nun noch weiter im Hintergrund.

Cragganmore 21 yo (800x600)

Mund (pur): Sehr voll, alkoholisch, aber mit gutem Eigengeschmack, mit Vanille und saftiger, heller Mandarinen- und Limettenfrucht. Die Eiche zeigt sich durch etwas Würzigkeit, kann sich aber nicht gegen die fette Fruchtigkeit durchsetzen. Der Alkohol dominiert und scheint den Malt zu verschnüren.

Mund (mit etwas Wasser): Immer noch kräftig, elegant aber nach wie vor mit etwas hervorstechendem Alkohol. Es kommen nun noch ein wenig Zimt, Bienenwachs und frisches Leder hinzu, und er trocknet langsam, wird strohiger, cragganmoretypischer…

Abgang: Lang, fruchtig, mineralisch, strohig, elegant.

Fazit: Dies ist eindeutig der fruchtigste Cragganmore, den ich bisher probiert habe (und das waren schon einige). MIr persönlich war es diesbezüglich fast etwas zu viel des Guten, da ich den herben, leicht sherrytönigen und trockenen Charakter bevorzuge (beim Cragganmore zumindest). Objektiv betrachtet (sofern das möglich ist) ist dieser Malt sehr gut gelungen, und er zeigt auch mit viel Wasser noch Kraft und Präsenz.

Rating: ✰✰✰✰

Advertisements
 
Ein Kommentar

Verfasst von - Juli 16, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort zu “Cragganmore 21 yo, OB 2010

  1. B.H.

    Dezember 28, 2013 at 11:41

    …habe mir das Pröbchen von Dir am 2. Weihnachtstag gekönnt und war sehr begeistert. Was eine Fruchtbombe. Allerdings hast Du Recht, das typische cragganmorige kommt dann erst mit etwas Wasser und Geduld hervor und verliert gegen die Frucht. Alles in Allem aber einfach köstlich…
    LG B.H.

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: