RSS

Talisker Port Ruighe, OB 2013

26 Aug

product_1638_image_1

Nase: Als erstes fällt mir relativ viel Rauch für einen Talisker auf, und der Alkohol sticht deutlich. Darunter ist er sehr süß, fruchtig, honiglich, mit Vanille, Karamell, süßen roten Früchten und einer deutlichen Zitrusnote, die mich an Zitronen, Limetten und Mandarinen erinnert. Dadurch zieht sich eine intensive Mineralität, ebenso wie ein leicht metallischer Ton. Die Aromen passen erstaunlich gut zusammen und verbinden sich gut, auch wenn der Malt deutlich jung und ein wenig unreif wirkt.

Talisker Port Ruihe (800x600)

Mund: Salzig, ziemlich intensiv, mit viel Schärfe, Pfeffrigkeit und leicht alkoholischer Dominanz. Die Frucht zeigt sich hier um einiges zurückhaltender, als im Duft. Stattdessen kommen Geschmäcker von Lakritz, Karamell, Grünmalz und Vanille zum Vorschein, und auch der Rauch bindet sich recht schön mit ein. Leider finde ich auch im Geschmack (noch intensiver als im Duft) sowohl metallische, als auch säuerliche Töne, die die Geschmacksharmonie deutlich stören und das Mundgefühl unharmonisch und holprig machen.

Abgang: Lang, salzig, rauchig, malzig und etwas fade.

Fazit: Schön an diesem Malt finde ich, daß hier keine übermäßige Weinigkeit überlagert, der Einfluß des Ports also nicht zu dominant ist. Allerdings habe ich auch das Gefühl, daß dem Malt im Gesamten einiges an Reife und Fasseinfluß fehlt und so noch recht viel Jugend vom Destillat die Nase und vor allem den Gaumen trifft. Der Preis von 45 € ist für mich zu hoch, und für ein paar Euro mehr, erhält man mit einer Distillers Edition (je nach Jahrgang) einiges mehr an Qualität.

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - August 26, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Talisker Port Ruighe, OB 2013

  1. margaretemarie

    April 19, 2014 at 11:41

    Der hat ja von vielen Schelte bekommen, weil er so aus dem Rahmen fällt. Aber probier ihn mal zum Dessert mit einer Mousse au chocolat….

     
    • whiskycuse

      April 19, 2014 at 11:41

      Vielleicht mach ich das mal. Aber gundsätzlich sollte mich ein Whisky für sich alleine überzeugen. Und da hat Talisker so einiges anderes im Sortiment, das mir deutlich besser gefallen hat. Allen voran der aktuelle 10 yo…der ist einfach nur klasse und steckt meines Erachtens sowohl den Port Ruighe als auch den Storm in die Tasche.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: