RSS

Cragganmore 12 yo, OB ca. 2000

05 Sep

DSC03580 (600x800)

Nase: Genau so sollte es duften, wenn man einen Cragganmore 12 yo im Glas hat (und das war bei den wenigsten Abfüllungen der Fall). Er ist auf Anhieb wunderbar komplex, elegant und „old style“ sherryartig, mit Aromen von Heidekraut, Honig und Anis. Schnell folgen reife Äpfel und Birnen (aber wirklich schon fast überreife), Rosinen, Trockenfrüchte und etwas holzkohleartiges, was mich an leichten und aromatischen Rauch denken läßt. Im Hintergrund schwingen herbe, getrocknete Kräuter, eine leichte Vanillenote und etwas maritim Salziges mit. Der Duft ist wirklich traumhaft weitgefächert und harmonisch.

Cragganmore 12 yo OB 2000

Mund: Weich und rund, mit elegantem Sherry und wieder dieser leichten Salzigkeit, welche vielleicht auch etwas an Lakritz erinnern könnte. Die im Duft vorhandene Fruchtigkeit findet sich hier auch wieder, ergänzt von herber Eiche, Vanille und etwas Leder. Die Geschmacksfülle ist gut, der Malt eher auf der trockenen Seite (auch wenn anfangs eine gewisse Karamellsüße aufkommt), und bald kommen wieder diese trockenen, herben Kräuter in den Fokus des Genießers.

Abgang: Mittellang, mit Sherry, Eiche und Kräutern.

Fazit: Ja, das ist genau die Version des Cragganmore, in die ich mich damals verliebt hatte, und die meine Leidenschaft für diese Destille aufkommen ließ. Auch wenn die Version aus den 1980-ern vielleicht noch etwas mehr Tiefgang und Intensität im Geschmack hat, so gefällt mir die heute verkostete doch noch besser, und sie stellt für mich genau das dar, was ich als Optimum vom 12 yo Cragganmore erwarten würde. Diese Abfüllung ist immer wieder auf Auktionen für teilweise deutlich unter 50 € zu bekommen. Ein Schnäppchen!

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - September 5, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten zu “Cragganmore 12 yo, OB ca. 2000

  1. Margaretemarie

    September 5, 2013 at 11:41

    Cragganmore hatte ich bisher noch nicht so richtig auf dem Schirm. Aber deine Review klingt so lecker, dass ich richtig Lust darauf bekomme!

     
    • whiskycuse

      September 6, 2013 at 11:41

      Ja, die haben schöne Abfüllungen. Was den 12 yo angeht, der ist aber heute bei weitem nicht mehr so gut, wie damals. Ausschau halten lohnt sich.
      Gruß Marcus

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: