RSS

Glendronach 17 yo, Single Cask, OB, Cask 1482

23 Okt

IMAG0262 (533x800)

Nase: Süßer Sherry, honigsüße Blüten, erinnert mich an einen alten Moscatel. Er wirkt süß, cremig und recht harmonisch, zeigt reife, matschige rote Früchte, aber auch Trockenfrüchte und Rumrosinen. Darunter kommen herbere Düfte, wie Kaffee, Tabak, Holz und auch ein säuerlicher Ton zum Vorschein, der die Harmonie für mich etwas stört. Nüsse, Vanille und Marzipan setzten dem Ganzen noch die Krone auf und lassen den Malt wirklich schön komplex erscheinen.

Glendronach 19 yo 1991 Cask 2406 (800x600)

Mund: Süß und sauer zugleich, mit roten Früchten, honiglicher Süße, Lakritz, Kaffee, Fudge, deutlicher Eiche und auch gewisser Adstringenz. Der säuerliche Ton stört mich auch hier ein wenig und auch die Intensität hätte ich mir (trotz des gut eingebundenen Alkohols) etwas stärker ausgeprägt gewünscht. Nach einer Weile wird er kräuterartig, und die Säure bleibt weiter zu hoch für meinen Geschmack.

Abgang: Mittellang, mit Kräutern, säuerlicher Frucht, Eiche und er klingt etwas fade aus.

Fazit: Wieder einmal habe ich einen zweigeteilten Eindruck von einem Malt bekommen. Der Duft ist wirklich sehr schön harmonisch und komplex. Umso unausgewogener ist er mir im Geschmack erschienen, und besonders die Säuerllichkeit und leicht reduzierte Intensität haben verhindert, daß der Geschmack an den hervorragenen Duft anschließen kann. Aber das ist natürlich nur meine ganz persönliche Meinung (so wie immer).

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: