RSS

Lagavulin Distillers Edition 1997/2013, OB

08 Nov

IMAG0339 (533x800)

Nase: Feiner, deutlich fruchtiger Duft, mit Orangen, Pflaumen und einigem an Zitrusartigkeit, Kräutertee, Honig, und darunter schwelt der Rauch, welcher allerdings nicht allzu kräftig ausfällt. Auch die restlichen Düfte sind ungewöhnlich zurückhaltend vorhanden (wär es kein Lagavulin, dann würde ich das Wort zart gebrauchen), und so werden Aromen von Karamell, Pfirsichen und säuerlichen Feigen auch nur angedeutet. Der maritime Charakter kommt mit der Zeit ein wenig mehr nach oben, aber so richtig umgehauen werde ich nicht.

Lagavulin 97-13 DE (800x600)

Mund: Sehr rauchig, mit kräftigem Alkohol und mittlerer Süße, Kräuternoten, Lakritz, nasser Erde, und von Anfang an ist der Geschmack von etwas Fadem geprägt. Der Malt wirkt schlank und drahtig, hat recht viel Eichenwürze, ist wärmend, mit unterschwellig süßer Frucht und foralen Tönen. Nach und nach zeigt sich viel Mineralität und ebenso maritime Geschmäcker.

Abgang: Mittellang, rauchig, eichentönig und leicht bitter.

Fazit: Wenn ich so an die Version 1995/2013 zurück denke, dann hat dieser hier noch weniger zu bieten. Es scheint, als hätte das Fass (die Fässer) nicht mehr genug für den Spirit übrig gehabt, um ihn mit den feinsten Aromen zu versehen. Stattdessen ging viel herbe Eiche und auch gewisse Bitterkeit hinüber, was das Fehlen von Süße oder Süffigkeit noch mehr betont. Der recht feine Duft hat mir dennoch gut gefallen, wobei er aber auch nicht ganz dem entspricht, was ich von einem Lagavulin in Bestform erwarten würde. Daß es auch anders (meines Erachtens deultich besser) geht, zeigt beispielsweise diese Version hier. Allerdings muß man dafür auch ein paar Euro mehr ausgeben. Tja, irgend nen Haken gibts halt immer…

Rating: ✰✰✰

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - November 8, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Lagavulin Distillers Edition 1997/2013, OB

  1. B.H.

    Dezember 29, 2013 at 11:41

    ..hab ihn gerade probiert: Für sich genommen recht lecker und sicher ein sehr guter Malt. Aber, ich als Lagavulin-Fan muss ich Dir recht geben: Da geht noch deutlich mehr.
    Gruß B.H.

     
    • whiskycuse

      Dezember 29, 2013 at 11:41

      Ja, die älteren, die ich bis jetzt probiert habe, die fand ich besser. War irgendwie ausgelutscht…

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: