RSS

Glenlivet 1970/2010, Duncan Taylor „Lonach“, 40%vol

03 Dez

IMAG0330 (533x800)

Nase: Im Vordergrund steht eine Mischung aus viel tropischer Frucht (riecht mal an Haribo Tropifrutti, dann wisst Ihr was ich meine) und deutlich blumigen Noten, dazu Vanille und viel Mineralität. Der Alkohol ist bei nur noch 40%vol (was in diesem Fall Faßstärke bedeutet!) erwartungsgemäß im Hintergrund, bzw. gut integriert, was den Duft sofort sehr weich und „ungefährlich“ wirken lässt. Ich habe also keine Angst die Nase noch ein wenig tiefer ins Glas zu halten, und so zeigen sich mir ganz zarte Eiche, Minze, Zitronenmelisse, und der Malt erscheint mir für das Alter wirklich außerordentlich frisch und vital, aber auch nicht ganz so komplex, wie ich es nach 40 Jahren im Fass erwartet hätte.

Glenlivet 70-10 Lonach (800x600)

Mund: Auch hier steht die Frucht an erster Stelle und geht mehr in Richtung Zitrus, wobei nun die blumigen Anteile noch um einiges stärker werden, und auch etwas herbe Eichentönigkeit kommt ins Spiel, wobei das immer noch erstaunlich wenig ist, für so einen alten Malt. Daß er nur noch 40%vol hat, das vermutet man nun nicht mehr, da er doch recht intensiv über die Zunge läuft. Trotzdem bleibt er ein weicher und harmonischer Whisky, und mit der Zeit verblasst die Frucht und hinterlässt einen blumig/grasigen Eindruck.

Abgang: Lang, blumig, restfruchtig mit minimaler Eichentönigkeit.

Fazit: Daß man diesen Malt nach so langer Zeit gerade noch auf 40%vol gebracht hat (da „Aged in Oak Casks“ auf mehrere Fässer hinweist, die da vor der Abfüllung zusammen gemischt wurden), erschien mir zuerst etwas dürftig. Doch nachdem ich ihn nun probieren konnte, bin ich zu dem Schluß gekommen, daß dies gerade optimal war, um die zarten und feinen Aromen voll zur Geltung zu bringen. Trotzdem lässt er es nicht an Kraft im Geschmack missen, und so passt dies auch gut zu seinem fast noch jugendlichen, aber zumindest äußerst frischen Charakter. Alles gut im Einklang also. Nur ein klein wenig komplexer hätte er noch sein dürfen…

Rating: ✰✰✰✰

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Dezember 3, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Glenlivet 1970/2010, Duncan Taylor „Lonach“, 40%vol

  1. margaretemarie

    Dezember 3, 2013 at 11:41

    Bin total gespannt auf deinen Überraschungsmalt morgen. Ein neuer Laphroaig? Das wäre aber keine richtige Überraschung;-))

     
    • whiskycuse

      Dezember 3, 2013 at 11:41

      Nein, diesmal ist es kein Laphi. Aber ich kann zumindest schon mal sagen, daß ich so etwas in der Art vorher noch nicht im Glas hatte. Morgen ist aber erst mal der Tomatin dran…

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: