RSS

Tomatin Legacy, OB 2013

29 Dez

DSC03884 (600x800)

Nase: Es zeigt sich viel Vanille, die nach einer Weile in der geöffneten Flasche aber etwas nachlässt, Marshmellows und viel Frucht, die an eine Mischung aus Zitrus, Ananas, Stachelbeeren und Sternfrucht erinnert. Der Duft ist dabei sehr freigiebig und offen, und er nimmt einen sofort in Beschlag. Dann folgt etwas Malz und Kokos, und der Malt erscheint süß, saftig und süffig.

Tomatin Legacy (800x600)

Mund: Nicht so süß und leider auch nicht so betörend wie im Duft. Zwar ist er auch hier fruchtig und vanilleartig, aber auch sehr leicht, mit ebenso leichtem Alkohol. Er ist mittelsüß, malzig, zitrusartig, aber auch etwas grün und unreif wirkend, auch wenn der Malt in sich irgendwie stimmig erscheint. Trotzdem fehlt es hier eindeutig etwas an Kraft und Volumen.

Abgang: Mittellang, leicht malzig, frisch und prickelnd.

Fazit: Ich muß sagen, daß mich der Duft schon ziemlich beeindruckt hat. Er ist frisch, fruchtig und mit viel Vanille. Im Laufe der Zeit, in der der Malt in der offnen Flasche verbracht hat, reduzieren sich diese Aromen etwas und lassen eine gewisse Malzigkeit in den Vordergrund kommen. Auch für einen Einsteigermalt (was dieser hier eindeutig ist) hätte er aber im Geschmack etwas mehr Intensität und Volumen haben können, und so erscheint er hier doch ein wenig blass. Für den Preis, von um die 25 € pro Flasche, macht man hier aber trotzdem keinen Fehler.

Rating: ✰✰✰✰✰

Advertisements
 
7 Kommentare

Verfasst von - Dezember 29, 2013 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , ,

7 Antworten zu “Tomatin Legacy, OB 2013

  1. Jan van den Ende

    Dezember 29, 2013 at 11:41

    Hey Marcus, almost 2014! I have left a Special Single Malt for New Year’s Day. I’m really looking forward to that one. I have postponed it long enough! Also, Guter Rutsch ins Neue Jahr. Halts munter and keep up the good work in 2014. You can count on me as your loyal reader!
    Cheers!
    Jan

     
    • whiskycuse

      Dezember 29, 2013 at 11:41

      Hi Jan, auf den Malt bin ich sehr gespannt. Ein guter Vosatz für das nächste Jahr von mir: Bei Dir wieder etwas mehr kommentieren, was zugegebenermaßen etwas eingeschlafen ist. Trotzdem lese ich stets jeden Post von Dir. Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und einen guten Start in das neue Jahr.

      Cheers Marcus

       
  2. Peter Nentwig

    Dezember 29, 2013 at 11:41

    Also ich fand, er duftete gut, aber im Mund fand ich ihn etwas zu alkoholisch (brennend), noch etwas mehr als den Auchentoshan classic. Für mich etwas enttäuschend. Aber das ist nur meine Meinung. Bleib dann doch bei meiner Lieblingssorte, auch wenn teurer 😉
    Peter

     
    • whiskycuse

      Dezember 29, 2013 at 11:41

      Hallo Peter, welches ist denn Deine Lieblingssorte?

       
      • Peter Nentwig

        Dezember 29, 2013 at 11:41

        Hallo cuse,
        das ist der Glendronach 15 J Revival (hab ich ja schon im Kaffeenetz unter nenni von geschwärmt), den ich mir leider erst als 100-ml-Tasting leisten konnte. Ist gleich im neuen Jahr aber als große Flasche fällig! Träum ich ja schon von.
        Auf jeden Fall hat mir der auch von dir empfohlene Balvenie 12 J bedeutend besser geschmeckt als dieser Tomatin.
        Peter

         
      • whiskycuse

        Dezember 30, 2013 at 11:41

        Ach ja, der wars. Ein guter Malt, vor allem mit recht konstanter Qualität über die Jahre. Na dann, einen guten Rutsch…

         
  3. Peter Nentwig

    Dezember 30, 2013 at 11:41

    Dir auch einen guten Rutsch, und daß uns deine guten Tipps hier sehr lange erhalten bleiben!!

     

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: