RSS

Tullamore Dew 10 yo, Single Malt, OB ca. 2013

25 Mrz

IMAG0421 (533x800)

Nase: Süß, mit Honig, Malz, Vanille, Sherry und deutlich floralen Noten. Er macht einen ziemlich modernen Eindruck, scheint aber von recht hoher Qualität zu sein… Es folgen Aromen von Karamellcreme, säuerlichen Feigen, Lavendel und Rosenduft, und diese Düfte machen das Ganze dann doch etwas künstlich parfümiert. Würzige Eichentönigkeit kann ich hier so gut wie keine erkennen.

Tullamore Dew 10 yo Malt (800x600)

Mund: Erstaunlich intensiv, malzig, dezent fruchtig, nun auch würzig und etwas scharf, aber mit guter Mundausdehnung und Geschmacksfülle. Der Malt ist nicht wirklich komplex, aber schmackhaft und süffig. Etwas Vanille und Karamell erscheinen auf der Zunge, und als er langsam verblasst bleiben zarte florale und kräuterartige Geschmäcker zurück.

Abgang: Mittellang, mit etwas Lakritz und dezenter Eichentönigkeit.

Fazit: Nun ja, für den eingefleischten Whiskyfreak ist dieser Single Malt wirklich nichts, zumindest wird er schnell ein eher müdes, gelangweiltes Lächeln auf dessen Gesicht zaubern. Wofür ist er dann zu gebrauchen? Nun, die Qualität ist unbestreitbar gut, sodaß man ihn problemlos an den Anfang eines Tastings stellen, oder auch Whiskyneulinge an irschen Single Malt heranführen könnte. Was den Preis von um die 35€ angeht, so hätten es auch gerne ein paar Euro weniger sein können, andersherum gesagt: Legt man noch drei Euro drauf, so bekommt man einen Bushmills Three Wood und bekommt einen komplexeren und (wie ich finde) auch einen deutlich interessanteren Single Malt aus Irland.

Rating: ✰✰

 

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - März 25, 2014 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , ,

2 Antworten zu “Tullamore Dew 10 yo, Single Malt, OB ca. 2013

  1. Michael Scholz

    März 25, 2014 at 11:41

    Stimme dir in deinem Fazit voll und ganz zu. So interessant er anfangs ist, so sehr verblasst er doch nach und nach. Und vom Preis finde ich ihn – fast – schon unverschämt.

     
    • whiskycuse

      März 25, 2014 at 11:41

      Ja, da gibt es in diesem Preisbereich sicher interessantere Flaschen, die man sich zulegen könnte.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: