RSS

Highland Park 25 yo, 50,7 %vol, OB ca. 2004

22 Jul

DSC04262

Nase: Eine Mischung aus deutlich trockenem Sherry und zarter Rauchigkeit strömt mir entgegen, auf Anhieb sehr elegant, mit herben Aromen von Holz, Tabak, Kaffee….aber dann, plötzlich springt reife Fruchtigkeit aus dem Glas, Bananen, Ananas, Bitterorange, aber auch Honig, Nuss-Nougat, und das Ganze ist unterlegt von einer feinen, aber bemerkbaren Blumennote, von Heidekraut und Erdigkeit. Dann kommt wieder der Sherry etwas nach oben, auch wenn es nicht ganz so viel ist, wie bei der Version von 2008 mit 48,1 %vol. Es folgt deutliche Maritimität, mit Salz, Sand und frischen Austern, und alles wirkt sehr komplex und wunderbar ausgewogen.

Highland PArk 25 yo Ob 2004

Mund: Was für eine tolle Kraft! Wechselnde Geschmäcker wie Honig, Cappuccino, Orangen, Zitronen, Nektarinen, Mandeln, Toffee, Eukalyptus und Zimt werden mir förmlich mit Hochdruck in den Mund  gefeuert, und immer wieder kommt diese leicht süße Honignote in den Fokus meiner Wahrnehmung. Auch hier ist er sehr ausgewogen und elegant, auch wenn der Rauch nun deutlich schwächer präsent ist, als im Duft. Auch wenn der Honig immer da ist, so richtig süß ist er eigentlich nie, und mit der Zeit wird der Malt leicht eichentönig, sogar etwas adstringent, mit einer zarten Note von getrockneten italienischen Kräutern.

DSC04263

Abgang: Lang, trocken, trotzdem mit etwas Honig und feinen Tanninen.

Fazit: Ja, Highland Park in diesem Alter kann (und ist es in der Regel auch) großartig sein. Er befindet sich auf dem gleichen hohen Niveau, wie die neueren Versionen des 25 yo und zeigt neben seiner unbändigen Kraft auch viel Eleganz und Feinheiten. Er ist vielleicht etwas ausgewogener, das Verhältnis zwischen Spirit und Fass (insbesondere den Sherrytönen) ein wenig ausgeglichener gewählt worden, auch wenn das bei den verschiedenen Abfüllungen des 25 yo sicherlich Geschmackssache bleiben wird. Ich habe absolut nichts zu kritisieren und danke Ingo ganz herzlich, der mir den Rest in der Flasche zum Verkosten ließ.

Rating: ✰✰✰✰✰

Summary in english: Have you tasted the recent 25 yo Versions of Highland Park, bottled in 2008 and 2013? Well, this 25 yo, bottled around 2004 is of the same high quality, no doubt! But it is even a bit more elegant, a bit drier, with a perfect balance between spirit and oak, fine sherry, notes of slight smokiness, tobacco, coffee but also pineapple, bitter orange, bananas, honey, nougat, toffee, eucalyptus, cinnamon, heather and soil. Its tremendously powerful on the palate, with sweet honey, but also dry oakiness, fine sherry, and notes of italian herbs and fine tannins at the end. The combination of the powerful, intens taste and fine, complex and elegant aromas is awesome (as it usually is in the case of Highland Park 25 yo), and so its just a matter of the individual taste, whether you choose the version from 2004, 2008 or 2013. They are all great whiskies! Thanks Ingo for providing me this sample!

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - Juli 22, 2014 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Highland Park 25 yo, 50,7 %vol, OB ca. 2004

  1. Jan van den Ende

    Juli 22, 2014 at 11:41

    Very nice HP Marcus.I’m not a huge fan of most of their (recent) expressions but this seems to be solid stuff. Will try to get a sample somewhere. Nice idea of yours to put a little summary in English at the bottom. I had forgotten to comment on that. Cheers my friend!
    Jan

     
    • whiskycuse

      Juli 23, 2014 at 11:41

      Thanks Jan, I will try to ad the english summary on the other posts, too. But this will take some time, I fear. Well, the recent HP bottlings I have tasted so far (esp. the goods and warriors) are not so much to my liking. I love their solid high quality standard 18 yo, 25 yo and 30 yo. They are continiously great!.Cheers to you!

       
  2. B.H.

    Juli 23, 2014 at 11:41

    …da habt Ihr beide Recht. Ein schöner HP, andererseits gut zu sehen, dass die hohe Qualität über die Jahre durchaus gehalten wurde. Die kürzlichen NAS Whiskies von HP waren auch nicht so mein Ding. Schade, dass der 18-jährige in den letzten Wochen so eine wahnsinnige Preissteigerung erfahren hat (von ca. 75 € auf knapp unter bzw. über 100€ je nach Shop ist schon heftig).
    Gruß Björn

     
    • whiskycuse

      Juli 23, 2014 at 11:41

      Ist aber noch nicht überall angekommen. Man bekommt in gelegentlich noch für den alten Preis!
      Gruß Marcus

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: