RSS

Tomatin 14 yo Port Wood Finish, OB 2014

25 Jul

DSC04265

Nase: Eine solch intensiv fruchtige Aromenausprägung hatte ich bisher bei keiner Standardabfüllung von Tomatin. Es ist eine Mischung aus roten, weinigen Früchten, wie Weintrauben, Pflaumen, Kirschen und Erdbeeren und der typischen zitrusartigen, tropischen Ananas- und Passionsfrucht eines Whiskys dieser Destille. Im gleichen Maße gesellt sich bald deutliche Würzigkeit hinzu, erinnert an Nelken, Sternanis und schwarzen Peffer, der Alkohol sticht aber ein wenig aggressiv in der Nase. Etwas Vanille rundet das Ganze ab und sorgt für einen süßlichen Gegenpol zur deutlich vorhandenen Säure.

Tomatin 14 yo, OB

Mund: Süß und kraftvoll, mit starkem Alkohol, sehr süffig, leicht weinig und mit leichter Rotfruchtigkeit zeigt er sich. Erfreulicherweise bleibt es nicht dabei, denn kurze Zeit später setzt die für Tomatin typische Tropenfruchtigkeit ein, zeigt Maracuja, Pampelmuse, Bitterorange, aber auch etwas Honig und die Gewürze, die ich auch schon im Duft vernommen hatte. Mit der Zeit wird er deultich herber, mit Kräutern und einer gewissen Eichentönigkeit.

Abgang: Lang, restsüß und fruchtig, mit Würze und herben Kräutern.

Fazit: Ich bin überrascht, wie gut die Tomatinfrucht mit der des Portweines harmoniert. Normalerweise bin ich kein großer Fan von Weinfinishes, aber dieser hier ist wirklich gut gelungen. Die Tatsache, dass im Geschmack auch deutlich herbe Eiche vorhanden ist, sorgt dafür, dass der Malt bei seiner ganzen Fruchtigkeit nicht ins Plumpe abdriftet und eine gewisse Kernigkeit erhält. Mir persönlich gefällt er von den aktuellen Standardabfüllungen von Tomatin (12 yo-18 yo, Legacy und Cù Bòcan) am besten, und so ist auch der Preis von um die 50 € als angemessen zu betrachten.

Rating: ✰✰✰✰

Summary in english: Normally I am not a fan of wine finishes, for there often exists a mismatch between the wine flavours and the accustomed aromas of the single malt itself. In this case I have to reconsider this opinion, because the port flavours, like wine grapes, kirsch, strawberries and plums match perfectly to Tomatins tropical fruitiness, like maracuya, pineapple, grapefruit and bitter orange, which I found in this malt. The alcohol is on the spot, and a kind of herbal and spicy oakiness comes up after a while and provides the malt with a robust and stable structure. It´s my favourite standard bottling of Tomatin at the moment, more to my liking than 12 yo – 18 yo, Legacy and even Cù Bòcan!

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: