RSS

Laphroaig 1967/1982, Duthie´s for Samaroli, Sherry Cask, 57 %vol

09 Aug

Dies ist nun also mein 500. Beitrag, und mit der Zeit wird es immer schwieriger herausragende Whiskys für solch besondere Anlässe zu finden, die sich in ihrer Qualität deutlich von den vielfach so köstlichen Malts abheben können, die ich bisher verkostet habe. Eines kann ich vorweg schon sagen: Mit diesem hier ist es mir gelungen.

DSC04483

Nase: Oh mein Gott, danke für dieses Erlebnis. So etwas habe ich bei einem Whisky noch nie erfahren. Ich weiß nicht, ob Ihr das kennt, wenn man nur kurz die Nase in ein Glas Whisky steckt, inhaliert und sich sofort im siebten Himmel befindet? Solch ein Moment ist das hier gerade, als ich die ersten Düfte dieses Laphroaigs vernehme. Er ist ultra schokoladig, mit Tabak, aber süß, wie eine Mischung aus einem 100 Jahre alten Moscatel und einer Trockenbeerenauslese aus den 1970-er Jahren, die ich vor einigen Jahren mal im Glas hatte. Er ist cremig, ölig, extrem voluminös, mit kräftigem Alkohol, und es scheint, als wäre jedes einzelne Volumen Prozent mit unendlich vielen Aromen bepackt. Diese Harmonie ist wirklich einzigartig und schwer zu differenzieren. Ich versuche es trotzdem weiter: Er zeigt eine Mischung aus sehr reifen, tropischen und roten Früchten und süßer Vanille, Karamell, Marzipan, und Rauch? Ja, Rauch ist auch irgendwo da, aber er durchzieht jedes Molekül dieses Malts und wird mit ihm eine Einheit. Jedes einzelne Aroma verschmilzt mit seiner Umgebung und wird eins, ein wahrlich ganzheitliches Erlebnis. Dann geht es weiter mit Honig, Ahornsirup, süßem Kräuterlikör, etwas Pfeffer, Trockenfrüchten, Feigen, Pflaumen, alles perfekt harmonisiert. Eigentlich kann man diesen Duft gar nicht gebührend beschreiben, ich tat mein bestes, aber wie soll man das auch bei einem Duft machen, der einfach nur (und ich meine nicht nur fast, sondern wirklich uneingeschränkt) perfekt ist?!

Laphi 1967 Samaroli Sherry

Mund: Er beginnt süß, sehr salzig, ölig, enorm kraftvoll, aber auch sehr elegant! Alles was ich in der Nase vernommen hatte, ist auch im Geschmack vorhanden, und er ist so fein, ausgewogen, ein perfekter Mix aus kräftigem Alkohol, süßen Früchten, Schokolade, Sherry, leichter Eichentönigkeit, aromatischem Tabak, Rauch, Asche, Teer, Laub, Waldboden, Marzipan, Karamell, mit deutlicher Mineralität und einem klaren Jodton. Auch hier ist er zu einer Einheit geworden, wie aus einem Guss, ohne Fehl und Tadel, ohne Einschränkungen ein Genuss auf der allerhöchsten Ebene.

Abgang: Sehr lang, mit einem Nachhall von allem, was ich im Geschmack empfunden hatte!

Fazit: Was soll ich noch sagen? Ich denke, die Beschreibungen sprechen für sich. Und sollte nun die Frage aufkommen, ob das hier der perfekte Whisky war, dann kann ich sagen, dass natürlich auch bei diesem die Frage des persönlichen Geschmacks entscheidend bleibt. Was ich aber bestätigen kann ist, dass es der beste Whisky ist, den ich bisher getrunken habe! In diesem Sinne: Auf die nächsten 500!

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰ (Sieben Sterne/Seven Stars!)

Summary in english: Oh my, this is perfect! Not just almost, this nose IS perfect! It is so complex, extremely chocolaty, with a sweet mix of tropical and red fruits, tobacco, caramel, marzipan, honey, maple syrup, pepper, figs, plums, dried fruit, fresh herbs and smoke, which is perfectly integrated, which pervades every single molecule of this single malt. All these aromas come together and build a perfect unity, as if made from one piece and they remind me of the best and perfectly matured german Trockenbeerenauslesen from the 1970-ies. The taste is so elegant, but powerful too, sweet, salty, with powerful alcohol, sweet fruits, chocolate, a bit oak, tobacco, smoke, ashes, tar, soil, wet leaves, marzipan, caramel, quite mineral and with a plain iodine tone. The finish is very long, with an afterglow of everything that I have experienced in the nose and the taste. So, enjoying this single malt was a golden opportunity for me, and I am sure that it´s one of the best (if not the best) single malt I have tasted so far. Simply Perfect!

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - August 9, 2014 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Laphroaig 1967/1982, Duthie´s for Samaroli, Sherry Cask, 57 %vol

  1. B.H.

    August 10, 2014 at 11:41

    Meinen allerherzlichsten Glückwunsch zum 500., lieber Marcus! Wie kommt es, dass es mich nicht uberrascht, dass es ein Laphroaig geworden ist? Aber nach der Strecke an spannenden und besonderen Verkostungen der letzten Zeit bzw. wenn man sieht, was demnächst noch kommt und es also nicht zum Jubiläumsmalt geschafft hat, musste es ja ein wahnsinns Kracher werden und wow was soll ich sagen? Klingt als hättest Du fast ein bisschen Angst, was jetzt noch kommen kann…man fragt sich was wäre, wenn Du Punkte vergeben würdest… so oder so die Anti-Maltoporn-Brigade ist in Alarmstufe rot versetzt worden 😉
    Meine besten Wünsche und Dank für die viele spannende Whisky-Lektüre…ich freue mich auf die nächsten 500!
    Slainte!

     
    • whiskycuse

      August 10, 2014 at 11:41

      Vielen Dank Björn, und danke für Deine treue Leserschaft! In der Tat ist das ein einmaliger Malt, und wenn Du mal die Punkte nachsiehst, die Serge Valentin vergeben hat, da könnte ich mich durchaus anschließen. Als ich dann abends einen verhältnismäßig „einfachen“ Springbank aus nem Sherryfass genoss und mich daran ebenso erfreuen konnte, war ich beruhigt auch in Zununft Whiskys genießen zu können, die nicht diese herausragende Qualität haben. Also alles bereit, die Weichen gestellt für die nächsten 500.
      Gruß Marcus

       
  2. Jan van den Ende

    August 10, 2014 at 11:41

    Congrats on your 500th Review. And what a great whisky! The Nose seems perfect to me if something like that exists! Up to the next 500 and welcome in the NAS age! Time to look poustide Scotland as well I believe. Anyway, thanks for the nice reviews and keep them coming. Cheers!
    Your Whisky Friend!
    Jan

     
    • whiskycuse

      August 10, 2014 at 11:41

      Thanks a lot Jan, and thank you for reading and commenting on my reviews so constantly. Hopefully I will be able to taste another 500 good whiskys, whether they are declared as NAS or not. How ever, I am looking forward to…
      Cheers my friend!

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: