RSS

Glendronach 1994/2013, Oloroso Sherry Butt 1098, OB für Monnier & Trachsel, 56,3 %vol

11 Okt

20140815_124917

Nase: Da der Alkohol extrem in der Nase stach, fügte ich sofort einen Teelöffel Wasser hinzu. Trotzdem sticht er immer noch und erscheint dazu auch noch stark säuerlich, mit Feigen, Zitrus, unreifen Pflaumen und Orangen. Dazu ist er nussig, marzipanig, mit Aromen von Tabak, Kokos, Schokolade, Karamell und Vanille. Eine merkwürdige Mischung, zumal dieser säuerliche Sherry, kombiniert mit dem stechenden Alkohol so ziemlich alles andere dominiert.

Glendronach 94-13

Mund: Auch im Geschmack bleibt der Malt seiner ersten Erscheinung treu, ist alkoholisch, säuerlich fruchtig, mit roten Früchten, Orangen, Feigen, aber auch wieder etwas Tabak, Nuss, Karamell, Rosinen und unterschwelligen Kräuternoten. Er ist hier nicht ganz so aggressiv, wie in der Nase, von Ausgewogenheit kann allerdings bei weitem nicht die Rede sein. Mit der Zeit entwickelt er sich weiter in Richtung herbe Eichentönigkeit, ergänzt von einer leichten ingwerartigen Schärfe.

Abgang: Lang, zitrusartig, mit leichter Adstringenz.

Fazit: Das war so ziemlich der unausgewogenste und aggressivste Glendronach, den ich bisher im Glas hatte. Zwar war er im Geschmack ganz gut trinkbar, aber mit wahrhaftem Trinkvergnügen hatte das auch nicht wirklich etwas zu tun. Eindeutig nicht die Art von Sherry Whisky, die ich mag.

Rating: ✰✰

Summary in english: I added a teaspoon of water to the dram, because the alcohol was too dominant at first nosing. Unfortunately it doesn´t become smoother, and it still appears quite harsh, aggressive and with an intense sourness, figs, oranges, citrus, unripe plums, marzipan, tobacco, coconut, chocolate, caramel and vanilla. Really a strange combination of flavours. The taste is alcoholic too, again with sour fruits, nuts, dried fruits, as well as herbal and spicy, ginger-like notes. It is not as aggressive as in the nose, but really far from being harmonious and balanced. So this whisky isn´t the kind of sherry matured malt that I love, and especially the sharp sherry notes really weren´t much to my liking.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - Oktober 11, 2014 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Glendronach 1994/2013, Oloroso Sherry Butt 1098, OB für Monnier & Trachsel, 56,3 %vol

  1. Jan van den Ende

    Oktober 11, 2014 at 11:41

    Hey Marcus, it’s been a while. Have been very busy lately. I’m retiring from the Office as per November 30 so there’s still a lot to do. I barely manage to poste on my blog. As per your notes this is not a Glendronach me (or anybody else for that matter) should look for! Have a Great Weekend!
    Jan

     
    • whiskycuse

      Oktober 11, 2014 at 11:41

      Thanks Jan, same to you. I don´t know if there are people who like this kind of aggressive sherry malt with these dirty sherry notes, but I didn´t. I like it more balanced.
      cheers

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: