RSS

Longmorn 1990/2014 „World Champions 2014“, Signatory Vintage, 55,4 %vol

04 Nov

20140920_171355

Nase: Im Vordergrund steht helle Fruchtigkeit, Äpfel und Birnen, sowie Bananen, etwas Mango, Weintrauben, leichte Malzigkeit, und honigartige Süße, Karamell und scharfer Ingwer halten sich ganz schön die Balance. Der Alkohol sticht zuerst, sodass ich schon fast etwas Wasser hinzu gegeben hätte (und wer das mag, der macht hier damit sicher auch keinen Fehler), doch da sich dieses Stechen nach einer Weile im Glas legte, habe ich auf Wasserzugabe verzichtet. Das Ganze wird von deutlicher Mineralität durchzogen, und im Gesamten kommt er mir doch ein wenig eindimensional vor.

Longmorn 1990 WM

Mund: Auch hier ist er deutlich fruchtig, mit guter Kraft, deutlich zitrus- und limettenartig, ergänzt von etwas Cassis, Grapefruit, Bitterorange und wieder einer gewissen Schärfe, die aber diesmal eher ins Pfeffrige geht. Der Malt erscheint mittelsüß, ziemlich schlank, mit gut integriertem Alkohol aber etwas störendem Vergorenen und immer stärker werdender herber Kräutertönigkeit.

Abgang: Lang, trocken, herb und leicht adstringent.

Fazit: Dieser Whisky wurde anlässlich des 2014-er Fussball WM Sieges der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien abgefüllt. Zwar ist der Malt grundsätzlich von recht guter Qualität, für einen solchen Anlass hätte es dann aber doch noch etwas besonderer sein können. Mir fehlt es hier eindeutig an Individualität und Charakter, zumal er mir für das Alter auch noch zu wenig Komplexität und Feinheiten aufweist. Gut und schmackhaft, ja, das ist er, aber mehr auch nicht. Man kann ihn noch regulär für um die 140 € bekommen, auf Auktionen geht er im Preis aber mittlerweile auch schon etwas höher.

Rating: ✰✰✰

Summary in english: Light fruitiness comes up first, reminding me of apples, pear, bananas, mango, white wine as well as malted barley, caramel, honey and a ginger-like sharpness. Adding a tea spoon of water won´t be a mistake in this case, for the alcohol seems to be a bit too sharp and present at first nosing. Intense mineral tones are lying underneath, and all in all the nose seems to be a bit one-dimensionally to me. The taste is quite fruity, too, powerful, with citrus and limes, cassis, grapefruit, bitter orange and spicily pepper. The mouthfeel is middle-sweet, slender, with well integrated alcohol (tasted neat), but with a disturbing fermented sourness and quite intensely herbal notes which lead to a dry, herbal and slightly adstringent finish. Bottling a whisky in celebration of the 2014 world cup is a great idea, no doubt. But in my opinion, this whisky is lacking in character, complexity and depth. I think this really is a nice, easy drinking malt, but not worth being released on an occasion like this.

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - November 4, 2014 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten zu “Longmorn 1990/2014 „World Champions 2014“, Signatory Vintage, 55,4 %vol

  1. B.H.

    November 5, 2014 at 11:41

    Hi Marcus,
    klingt ja nicht wirklich begeistert. Ich stand in einem Laden in München vor einer Flasche im Schaufenster und es hat ein bischen in den Fingern gejuckt, aber probieren hätte man nicht können, so habe ich es gelassen.
    Wenn ich Deine Eindrücke so lese habe ich bei dem Preis ja nicht wirklich etwas verpasst.
    Gruß B.

     
    • whiskycuse

      November 5, 2014 at 11:41

      Hi Björn, nein, zu diesem Anlass und zu dem Preis hast Du wirklich nicht viel verpasst. Dafür findest Du auf jeden Fall bessere und charaktervollere Whiskys.
      Gruß Marcus

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: