RSS

Caol Ila 1994/2012 Sassicaia Wood Finish, 45 %vol, Gordon & MacPhail

15 Mrz

ilo

Nase: Intensive Rauchigkeit, mit viel Asche, Holzkohle, aber auch einer tollen Süße, Karamell, Vanille Creme, etwas Sahne Toffee, eine säuerliche Rotfrucht Komponente und Aprikosen, die aber durch die gute Süße gepuffert werden. Dann wird es salzig, mineralisch, nussig, erdig, mit Heidehonig, frischer Petersilie, und permanent glimmt das Lagerfeuer im Hintergrund. Großartiger Duft, der mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt.

Caol Ila 94-12 G&M Sassicia

Mund: Trocken, stark rauchig, leicht und nicht so süffig, wie es der Duft versprochen hatte. Dafür zeigen sich rote Frucht, Asche, Holzkohle, Butterkeks und erdige Noten, und deutliche Adstringenz zerstört meine Hoffnung auf eine Fortsetzung der nasalen Freuden immer mehr.

Abgang: Mittellang, aschig, herb und adstringierend.

Fazit: Was für ein toller Duft, und dann dieses Geschmacksbild, das waren meine ersten Gedanken. Gut, ganz so schlimm war es dann vielleicht doch nicht, und der Geschmack nicht schlecht und für einen durchschnittlichen Caol Ila angemessen. Aber das Aroma hat mir so gut gefallen, dass meine Erwartungen an das Mundgefühl vielleicht zu hoch waren und nur enttäuscht werden konnten. Wie auch immer, meine Meinung bezüglich des Gesamteindrucks ist eindeutig zweiteilig zu sehen, großartige Nase und lediglich durchschnittlicher Geschmack. Vielen Dank an Benni für das Sample.

Rating: ✰✰✰

Summary in english: What a beautiful nose! Intense smokiness, ashes, charcoal, added by a great sweetness, caramel, vanilla, toffee, as well as sour red fruits and some apricots. These aromas are followed by salty and mineral tones, nuts, wet soil, heather honey, fresh parsley and bonfires in the background. Great complex and pleasant nose. But when it comes to the taste, I feel like having the complete opposite on my palate: dryness, a more intense kind of smokiness, and it doessn´t seem to be as palatable as it was in the nose. Red fruits, lots of ashes, charcoal, shortbread, wet soil and obvious adstringency are dominating the flavour after a while. The finish is very ashy, harsh and adstringent. In short: almost perfect nose, but just an average taste. Such a shame!

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: