RSS

Ardbeg 10 yo, OB 1960-er

30 Mrz

pojp

Nase: Hier zeigt sich sofort intensiver Rauchigkeit, deutliche Mineralität, und darunter sofort frische Früchte, wie Äpfel, Grapefruit, ergänzt von Zitronengras, Noten von frischem Baguette, Tabakblättern, Honig, Lakritz, viel Salz, Seeluft, floralen Tönen und Seetang. Natürlich ist alles perfekt harmonisiert und zu einer Einheit verschmolzen. Unterschwellig zeigt sich sehr sauberer, alter Sherry, und mit der Zeit wird er aschiger, erdiger, mit Lagerfeuer und Teer.

Ardbeg 10 yo, OB 1960-er

Mund: Ja, das kann nur ein Islay Standard aus der (sehr) alten Zeit! Zuerst bemerkt man ihn kaum im Mund, mag fast meinen man trinkt Wasser, doch dann entfaltet er sich wunderbar auf der Zunge, explodiert fast, aber nicht wie bei einem faßstarken Malt. Nein, das ist eine Geschmacksintensität, die nicht im Entferntesten etwas mit Alkohol zu tun hat. Das sind Geschmäcker wie intensiver Torfrauch, Zitrusfrüchte, Kräutertee, Salz, Karamell, feuchte Erde, Meerwasser, Tabak, Asche, feiner Sherry, zarte Eiche und Lakritz, und die kommen und gehen in Wellen, zeigen dabei keinerlei Aufdringlichkeit oder Penetranz. Sie wälzen sich aber trotzdem ziemlich intensiv durch meinen ganzen Mund, auch wenn das Mundgefühl grundsätzlich eher von Schlankheit geprägt bleibt.

Abgang: Nicht extrem lang aber durchgehend mit Geschmack gefüllt, leicht adstringent, kräutertönig und aschig.

Fazit: Was für ein schöner Whisky, mit großartiger Harmonie und Balance zwischen Kraft, Eleganz, eben einfach Understatement. Verglichen mit den heutigen 10 yo, ist das eine andere Dimension, ein ganz anderes Getränk. Großartig!

Rating: ✰✰✰✰✰

Summary in english: It starts with intense peat smoke, mineral tones and fresh fruits, apples, grapefruit, lemon gras, fresh baguette, tobacco, honey, liquorice, lots of salt, floral notes and seaweed, as well as fine old style sherry, ashes, bonfires and tar. The aroma is perfectly harmonious and balanced. And then, what a fine, elegant and powerful taste teil is, almost exploding on my tongue, with peat smoke, citrus, herbal tea, salt caramel…just everything you can emagine, and all I had in the nose before. The finish is not too long, but well balanced and complete. This simply is a great old (young-it´s just 10 yo!) standard from the good old days, and there is nothing left to be added!

 

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - März 30, 2015 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Ardbeg 10 yo, OB 1960-er

  1. Jan van den Ende

    März 30, 2015 at 11:41

    Hey Marcus, What a pity they don’t make them like this anymore. Would love to give such an old Islay a try.
    And Congratulations on almost 3 years of Whiskycuse! Keep those reviews coming!
    Cheers!
    Jan

     
    • whiskycuse

      März 30, 2015 at 11:41

      Thanks Jan, I will do my very best! And yes, this is whisky from outer space, or something. Although I must admit, that I like the Laphroaigs from this era even a little bit more.
      Cheers, and thanks a lot my friend!

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: