RSS

Littlemill 1992/2013, The Auld Alliance, Selection 004, Bourbon Hogshead, 52,2 %vol, 216 Bottles

09 Jun

Dies ist mein 600. Beitrag, und so ist es wieder einmal Zeit und Anlass für einen besonderen Whisky. Dieses Sample habe ich direkt aus Singapur erhalten, und ich bedanke mich hiermit auch ganz herzlich bei Arun Prashant, der in dieser wunderbaren Whisky Bar arbeitet und mir diese Probe ermöglicht hat. Und wer einmal nach Singapur kommt, der sollte unbedingt die Auld Alliance besuchen, denn man wird diese mit Sicherheit niemals vergessen. Eines kann ich schon mal vorweg sagen: Dies ist definitiv der beste Littlemill, den ich bisher im Glas hatte!

photo.php

Nase: Auf Anhieb wird klar, dass ich hier einfach alles im Aroma wiederfinde, was ich mir von einem Littlemill in Bestform wünschen würde. Zarter Gemüseton, Vanille, etwas Klebstoff, süße Rotfrucht, Melone, Grapefruit, süße Zitrusfrüchte, und das ist alles extrem harmonisch miteinander verbunden. Dazu kommt feine Floralität, süßer Blütenhonig, aber auch herzhafte und saftige Grasigkeit und Wiesenkräuter. Der Alkohol ist perfekt integriert, dezente Eiche, Minze und Eukalyptus kommen mit der Zeit immer deutlicher nach oben. Die Aromen gehen perfekt ineinander über, wechseln sich miteinander ab und verschmelzen dann zu einer Einheit. Wunderbar!

Littlemill Auld Alliance

Mund: Ein Kraftpaket, mit intensivem, vitalisierendem Alkohol und fast schon vulkanischem Mundgefühl, und explosionsartig wird intensive Fruchtigkeit freigesetzt. Honigmelone, süße Nektarinen, Aprikosen, Bananen, Zitrusfrüchte, Honig, florale Töne, Vanille und gekochtes Gemüse im Hintergrund, im Prinzip also die geschmackliche Fortsetzung der nasalen Empfindungen. Zwar ist auch eine gewisse herbe Eichennote vorhanden, diese ist aber so perfekt eingebunden, dass sie sich nicht abhebt, sondern den Malt trägt, ihn verfeinert, elegant gestaltet und verhindert, dass bei all der süßen Süffigkeit das Gefühl von Plumpheit aufkommt. Das Gleiche gilt übrigens für den Alkohol, der den Malt lange auf der Zunge am Leben erhält und ihm eine unvergessliche Präsenz verleiht.

Abgang: Sehr lang, wärmend, süß, leicht salzig, fruchtig, ebenso herb, einfach ultra ausgewogen.

Fazit: Ich denke in diesem Fall sprechen die Notes für sich! Dies ist einfach ein perfekter Littlemill, mit viel Süße und ebenso viel Eleganz. Traumhaft!

Rating: ✰✰✰✰✰

Summary in english: Just one sniff and I realize that this could be the best Littlemill I have tasted so far. Why? Because there seems to be everything I would expect from a perfect Littlemill, intense fruitiness, sweet red fruits, melons, grapefruit, sweet lemons, vanilla, cooked vegetables, floral notes, blossom honey, fresh grass and meadow herbs. Everything seems to be perfectly harmonious and even the alcohol is well integrated. But now it comes to the best part! The taste is so sweet, thick, intense, powerful, fruity, floral, herbal and vegetable all at the same time, simply the oral continuation of the experienced aroma! A slight kind of oakiness comes up after a while, provides a lot of elegance, just like the alcohol provides power and vitality. The finish is very long, fruity, warming, sweet, slightly salty and perfectly balanced. So, what can I say? O.k., I already said it: This is the best Littlemill I have ever tasted, and thanks a lot, Arun Prashant, for sending the sample to Berlin!

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: