RSS

Bowmore NAS, Virgin Oak Matured, 55,7 %vol, OB Feis Ile 2015

15 Sep

bow

Nase: SÜSS, das ist mein erster Eindruck! Nachdem dieser Gedanke etwas verflogen ist, folgen sofort sehr viel Vanille, Butterkekse und Karamell, und der anfänglich deutlich wahrzunehmende Torfrauch integriert sich erfreulich schnell, verschmilzt mit dem Rest. Der Alkohol scheint mir erstaunlich gut zu passen, sodass ich den Malt nicht verdünnt habe. Auch eine Fruchtige Komponente zeigt sich, erinnert an Pfirsiche, Äpfel und Orangen, auch wenn die eigentliche Grundlage dieses Bowmore ein erdiger und mineralischer Ton zu sein scheint.

Bowmore Virgin Oak Feis Ile 2015

Mund: Intensiv, mit starkem Alkohol, fruchtiger Süße, aber auch sofort viel Mineralität, eher dezentem Rauch und etwas Salz. Das Mundgefühl ist durchaus von einer gewissen Schärfe geprägt zu sein, die mir aber weniger vom Alkohol, als vom jungen Charakter des Destillats zu kommen scheint. Glücklicherweise puffert die Süße des Malts diesen Effekt ein wenig, und wird nach einiger Zeit von herben und kräutertönigen Noten abgelöst.

Abgang: Lang, trocken, herb und pfeffrig scharf.

Fazit: Ich muss gestehen, dass mir die 12 Jahre alte Feis Ile Sherry Version von Bowmore deutlich besser gefallen hat. Das hat in diesem Fall nichts mit den grundsätzlich unterschiedlichen Aromen der beiden Malts zu tun, sondern eher damit, dass mir beim hier verkosteten Virgin Oak eindeutig die Komplexität gefehlt hat. Wie alt er nun genau ist, weiß ich natürlich nicht, aber meines Erachtens ist er von 12 Jahren Fassreife weit entfernt. Dass der Gesamteindruck doch noch positiv ausgefallen ist, ist dem wirklich extrem appetitanregenden Duft geschuldet, der unheimlich viel Lust auf den ersten Schluck macht, welcher dann aber qualitativ leider nicht wirklich anschließen kann.

Rating: ✰✰✰

Advertisements
 
4 Kommentare

Verfasst von - September 15, 2015 in Whiskyverkostungen fortlaufend

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Bowmore NAS, Virgin Oak Matured, 55,7 %vol, OB Feis Ile 2015

  1. B.H.

    September 15, 2015 at 11:41

    Willkommen zurück aus der Sommerpause, wenn wohl auch mit einem eher verhaltenen Whiskyerlebnis…. aber wie ich an anderer Stelle las, kann man Dir zu einer baldigen neuen Beschäftigung gratulieren? Wird aus Hobby nun Beruf(….ung)?

    Lieben Gruß
    Björn

     
    • whiskycuse

      September 15, 2015 at 11:41

      Ja, mein lieber Björn, tatsächlich werde ich bald in dem Bereich meine Brötchen verdienen. Freue mich schon total. Hoffe mir bleibt noch Zeit zum Bloggen…? Würde mich freuen, dich auch mal im Laden begrüßen zu dürfen!

       
      • B.H.

        September 15, 2015 at 11:41

        Na dann Glückwunsch und guten Start.

         
      • whiskycuse

        September 15, 2015 at 11:41

        Danke Dir 🙂

         

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: