RSS

Glenmorangie 18 yo „Extremely Rare“, OB ca. 2015

11 Okt

20150805_205453

Nase: Er startet deutlich hellfruchtig, mit Apfel, Zitrus, zarter Vanille und etwas Limettensaft. Dann kommt eine strohige Note hinzu, die dann aber schnell wieder von Orangen, Waldmeister (!) und floralen Tönen abgelöst und überdeckt wird. Dezente Würze hält sich im Hintergrund, kommt aber gegen die frische Fruchtigkeit nicht wirklich an.

Glenmo 18

Mund: Ziemlich süß, kräftig im Alkohol, mit Vanille, Honig, Karamellcreme, ähnlich fruchtig, wie in der Nase, aber nun auch mit angenehm herben Tönen, sowie Stroh und getrockneten Kräutern. Alles macht einen angenehm ausgewogenen, wenn auch etwas unspektakulären Eindruck.

Abgang: Recht lang, mit Orangenschalen, etwas Honig und Eiche.

Fazit: Für einen 18 Jahre alten Whisky hätte ich mir ein wenig mehr Komplexität gewünscht, auch wenn er ansonsten einen guten und angenehm ausgewogen Eindruck macht. Ziemlich gute Qualität, das gewisse Etwas hat mir aber gefehlt.

Rating: ✰✰✰ – ✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: