RSS

Macallan 1990/2003, Wilson & Morgan, „Extra Strength“, 50 %vol

04 Aug

20160715_162924

Nase: Anfänglich steht eine dezente Schwefelnase im Glas, wobei, so richtig Schwefel ist es nicht, eher angezündete Streichhölzer. Wie auch immer, sie macht schnell den Weg frei für sehr fruchtigen Sherry, viele Waldbeeren, süße Marmelade, dazu Ahornsirup, etwas Vanille, und der Alkohol ist sehr gut integriert. Dann zeigt sich eine wunderbare Süße, erinnert an Puderzucker, süßen Blütenduft, und dazu bilden geröstete Nüsse, Tabak, dunkler Keksteig und etwas Zimt einen herzhaften Gegenpart.

Macallan 1990 Wilson und Morgan

Mund: Und hier zeigt sich nun das exakte Abbild des Aromas, genau so und in der gleichen Reihenfolge (ich wiederhole die Einzelheiten deswegen nicht noch einmal). Nur die Schwefelnote finde ich nun nicht mehr (was mich sehr freut), er wirkt sehr sauber, süffig, und der Alkohol ist wieder gut integriert, sodass ich kein Wasser hinzugebe. Erstaunlicherweise ist er trotz seiner Süße kein Schwergewicht, verbreitet ein elegantes und filigranes Mundgefühl, und mit der Zeit kommt leichte Pfeffrigkeit hinzu.

Abgang: Lang, fruchtig, elegant und sauber.

Fazit: Der hat mir wirklich gut geschmeckt, und das ist es, worauf es bei diesem Malt ankommt: den Geschmack. Sicher, er ist nicht der komplexeste Whisky, was er mit seinen 13 Jahren aber auch nicht unbedingt sein muss, und so bietet er einfach „nur“ Trinkspaß auf sehr hohem Niveau!

Rating: ✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: