RSS

Mannochmore 25 yo, 3954 Bottles, 53,4 %vol, Diageo Special Release 2016

24 Nov

Normalerweise gebe ich ja nicht viel auf spektakuläre Verpackungen oder aufwendig designte Flaschen, bei dieser hier muss ich aber mal eine Ausnahme machen. Dieser Mannochmore hat eine der schönsten Boxen, die ich in der letzten Zeit gesehen habe. Schon alleine dafür hat er einen Preis verdient, aber auch der Malt ist ziemlich gut gelungen.

16a9cf69defdd9a6e779a32ed4ec8d60

Nase: Der erste Eindruck ist einfach nur wunderbar aromatisch und so überwältigend gut, dass ich fast schon etwas skeptisch werde, angesichts solcher Intensität. Also kurz mal wieder runterkommen und etwas nüchterner an die Sache herangehen. Er ist süß, sehr süß, mit viel Vanille, frischem Holz, Ahornsirup, Marshmallows, Saftorangen, Apfelsaft und gezuckerter Grapefruit. Und es wird schon deutlich, dass da vielleicht etwas Virgin Oak zur Nachreifung herangezogen wurde, sicher bin ich mir aber nicht. Es kommt noch etwas Holzpolitur und leichte Kräutertönigkeit hinzu, aber im Gesamten bleibt da diese intensive und überschwängliche Süße.

mannochmore-25-yo-ob-2016

Mund: Auch hier enorm süß, wie schon im Aroma, wieder viel Vanille, auch diese saftige Fruchtigkeit kommt hinzu, wird aber schnell wieder von der Vanille unterdrückt. Honig, süße Kräuterbonbons, mit einem extrem süffigen Mundgefühl, und nach einiger Zeit wird er etwas scharf, und auch einiges an Eichentanninen macht sich am Gaumen breit.

Abgang: Lang, süß, etwas scharf und sehr lecker.

Fazit: Ich war etwas hin und her gerissen, wie ich diesen Malt nun finden soll. Dass er mit etwas über 300 € der Preis/Leistungssieger aus dem aktuellen Diageo Special Release Programm ist, daran besteht meines Erachtens kein Zweifel. Und auch im Geschmack ist er so lecker, dass es fast schon etwas zu viel des Guten ist. Diese intensive Vanilllenote überlagert einfach immer wieder die Feinheiten des Malts, sodass er für mich leider nicht zu voller Größe emporsteigen kann, auch wenn ein paar Tropfen Wasser ihn etwas aufschließen. Wenn man mal was Süßes und trotzdem gereiftes haben möchte, dann ist der hier die erste Wahl, sofern man sich das leisten möchte, bzw. kann. Die Verpackung jedenfalls ist (wie gesagt) wunderschön!

Rating: ✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: