RSS

Lagavulin 12 yo, Special Release 2016, 57,7 %vol

21 Feb

dscf1375

Nase: Ein Tag an der See, diese Assoziation kam bei mir immer sofort auf, wenn ich Lagavulin 12 im Glas hatte, und es ist auch diesmal wieder so. Deutlicher Rauch, Lagerfeuer, dazu sofort eine maritime Seebrise, Seetang, Salz und auch Limettenartige Frucht kommt mit dazu. Etwas Milchsäure (dieser vergorenen Joghurtton stört mich immer wieder bei manchen Whiskies) durchzieht das ansonsten köstliche Aroma, und süße Zuckrigkeit ergänzt sich sehr schön mit mineralischen, grasigen und moosigen Noten.

lagavulin-12-cs-2016

Mund: Enorm kraftvoll, auch wenn ich immer noch nicht das Bedürfnis verspüre Wasser in meinen Dram zu geben, salzig, süß und wieder deutlich mineralisch, jetzt auch mit deutlicher Vanille und Milchschokolade. Wieder zeigt er sich deutlich maritim, Lagerfeuer, Ingwerartige Schärfe und feine Zitrusnoten. Ich habe nun doch ein paar Tropfen Wasser ergänzt, doch bis auf, dass er etwas seine Süße verliert, hat sich nicht viel verändert.

Abgang: Sehr lang, aschig, immer noch mit Zitrus und Vanille und floral/erdigen Tönen.

Fazit: Ja, auch dieses, bzw. mittlerweile letztes Jahr (wir haben ja schon seit geraumer Zeit 2017) haben sie wieder einen tollen 12 Jahre alten auf den Markt gebracht, der eben genau das erfüllt, was man sich von einem Lagavulin in Faßstärke erhofft. Auch wenn ich sagen muss, dass dieser in vergangenen Special Release Abfüllungen auch schon mal komplexer war…

Rating: ✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: