RSS

Johnnie Walker Red Label, Kupferberg Mainz Import, 43 %vol, OB frühe 1960-er

04 Jan

Nase: Deutlicher Grain sticht in der Nase, und auch so macht er einen etwas scharfen Eindruck, dem sich aber schnell eine angenehme Süße anschließt und das Ganze etwas abmildert. Typischerweise brauchen diese alten Abfüllungen ein wenig Zeit an der Luft, bevor sie sich voll entfalten, was auch hier der Fall ist. Denn nach und nach weitet sich die Süße immer mehr aus, erinnert an Honig, Toffee, Malz und karamellisierte Mandeln. Mentholartige Frische, später aber auch mürbe Äpfel und Birnen, sowie Lakritz und feine Mineralität.

Mund: Recht süß und kräftig, getreideartig, aber auch mit Honig, Karamell und Erdnussbutter. Wirklich angenehmes Mundgefühl, mit gut integriertem Alkohol, nun auch feinem Rauch, Heidekraut und Bittermandel.

Abgang: Leider etwas fade, pflanzenartig, die angenehmen Geschmäcker verblassen zu schnell und hinterlassen einen bitteren Nachgeschmack.

Fazit: Schade, dass er zum Ende hin so nachgelassen hat, denn sonst wäre die Wertung noch deutlich höher ausgefallen. Bis dahin aber, ist es ein erstaunlich komplexer und kräftiger Whisky gewesen, der zwar deutlich als Blend zu erkennen war, wenn man aber bedenkt, dass es sich hier um einen, auch für damalige Verhältnisse, billigen Supermarkt Whisky handelt, dann Hut ab vor dessen Qualität.

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: