RSS

Ledaig 15 yo, 43 %vol, OB ca. 2000

01 Mai

Nase: Unmittelbar im Glas zeigt sich ein leicht käsiger Ton, wie ich ihn auch schon des Öfteren bei alten Tomatin vernommen habe. Das legt sich aber schnell, und der Malt öffnet sich wunderbar weit gefächert, ist süß, mit deutlicher Vanille, Puderzucker und Himbeersahne, ergänzt von feiner Mineralität, fast etwas metallen und ein wenig Zündholz. Mit der Zeit fruchtiger, Grapefruit, Bitterorange und auch etwas Stroh, schön harmonisch! Rauch? Vielleicht ganz entfernt eventuell.

Mund: Jetzt doch deutlicherer Rauch, salzig und auch etwas Jod. Zitrusartige Frucht, aber schon von den ersten Sekunden auf der Zunge an mit erstaunlich viel Bitternoten! Ziemlich trocken, holzig, mit etwas Toffee, erdiger und maritimer mit der Zeit.

Abgang: Mittellang, leider etwas fade und ausgetrocknet.

Fazit: Schade, dass der anfänglich hervorragende Malt im Geschmack zum Abgang hin so abfällt, wo die Bitternoten ihn eindeutig aus der Balance bringen. Die Nase ist großartig! Vielen Dank an Christoph für das Sample!

Rating: ✰✰✰✰✰✰✰

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: